Rubrik aufwärts Spinneninfos
Seiten:  »1«   2   >> 
Zoropsis spinimana

In NRW 2007 eingewandert: Zoropsis spinimana

Bitte weitere Funde in NRW melden!



Bitte weitere Funde melden!

Nachdem Anfang des Jahres 2006 Zoropsis spinimana in Freiburg in einem Haushalt gefunden wurde, wurden zwei weitere Tiere im Juli in Köln gefunden.

Im Oktober wurde dann eine ganze Population (Weibchen und Männchen) in Neukirchen-Vluyn nachgewiesen. Es kann also davon ausgegangen werden, dass die Tiere sich in NRW und weiter nördlich ausbreiten werden.

Die Spinne ist etwa so groß wie eine Hauswinkelspinne mit einem deutlich größeren Körper. Es wird berichtet, dass die Tiere schnell angreifen und schmerzhaft zubeißen können. Die beiden Bisse, von denen berichtet wurde, hatten starke Schmerzen und kurzzeitige Lähmungserscheinungen im betreffenden Arm zur Folge.

Weitere Nachweise und deren Meldungen sind erwünscht

Ein Fundkataster der bisherigen Nachweise finden Sie, wenn Sie das Foto anklicken!

Hyptiotes paradoxus

Die Dreiecksspinne – Hyptiotes paradoxus (C.L. Koch 1843)
Spinne des Jahres 2009
Dolomedes plantarius
Wiederfund (31.3.07) für Nordrhein-Westfalen: Dolomedes plantarius

Dolomedes plantarius ist für Nordrhein-Westfalen im vergangenen Monat neu nachgewiesen worden. Nach der aktuellen Roten Liste war diese große hübsche Art für unser Bundesland ausgestorben

Der Nachweis gelang im Raum Wesel in einem Moor. Die Art ist extrem scheu und verschwindet bei einer Störung direkt ins Wasser, wo sie bis zu einer Stunde verbleibt.

Das subadulte Tier konnte dazu gebracht werden sich zu häuten, so dass der letztendliche Beweis dieser Art festgestellt werden konnte.

Wer in Mooren unterwegs ist, achte bitte auf diese Tiere, die an folgenden Stellen sitzen:
- ganztägig besonnt, kein Schatten
- am Rande von Wasserflächen, die mind. 2qm groß sind
- stehendes Gewässer oder max. schwach fließend
- im Jahresverlauf darf das Gewässer keine größeren Wasserschwankungen aufweisen

Nachweise gelingen mittels Feldstecher (guter Nahsichtbereich notwendig) oder mittels Wasserkescher.

Weitere Informationen können bei mir abgerufen werden. Wer weitere Nachweise zusteuern kann, wende sich bitte an mich.
Arctosa cinerea
Die Flußuferspinne - Arctosa cinerea (Fabricius, 1777)
Europäische Spinne des Jahres 2007
Misumena vatia
Die Veränderliche Krabbenspinne – Misumena vatia (Clerck 1757)
Europäische Spinne des Jahres 2006
Salticus scenicus
Spinne des Jahres 2005 - Die Zebraspringspinne
Salticus scenicus (Clerck 1757)
Micrommata virescens
Spinne des Jahres 2004 - Die Grüne Huschspinne
Micrommata virescens (Clerck 1757)
Pholcus phalangioides
Spinne des Jahres 2003 - Die große Zitterspinne
Pholcus phalangioides
(Fuesslin, 1775)
Pisaura mirabilis
Spinne des Jahres 2002 - Die Listspinne
Pisaura mirabilis
(Clerck, 1757)
Argiope bruennichi
Spinne des Jahres 2001 - Die Wespenspinne
Argiope bruennichi (SCOPOLI, 1772)

Seiten:  »1«   2   >> 
Rubrik: Spinneninfos
AraDet :|: Büro für arachnologische Determinationen "Office for Arachnological Determinations" - Dr. Martin Kreuels, 48161 Münster, Nordrhein-Westfalen (NRW) Gestaltung & CMS-Software